Website-Compliance 2025: So meistern Sie die Herausforderung der Barrierefreiheit

Webseiten-Compliance 2025: So meistern Sie die Herausforderung der Barrierefreiheit

Autor
Marketing Associate
Langjährige Marketingexpertise in unterschiedlichen Bereichen, inklusive einer über 5-jährigen Fokussierung auf die IT-Branche.
Februar 13, 2024

Website-Compliance 2025: So meistern Sie die Herausforderung der Barrierefreiheit

Informationstechnologie

Überblick über Website-Compliance und Barrierefreiheit
bis 2025

Bis 2025 hat sich die Landschaft der Website-Compliance deutlich weiterentwickelt, vor allem im Bereich der Barrierefreiheit. Die Wichtigkeit einer barrierefreien Webseite wird nicht mehr nur ethisch, sondern auch gesetzlich verstärkt eingefordert. Unternehmen und Webentwickler stehen vor der Herausforderung, digitale Inhalte so zu gestalten, dass sie für alle Nutzer zugänglich sind. Barrierefreiheit bedeutet dabei nicht nur die Unterstützung für Menschen mit Behinderungen, sondern auch die Anpassung an diverse Endgeräte und Benutzereinstellungen. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, müssen Sie sich mit den aktuellen Richtlinien und Technologien auseinandersetzen und diese kompetent umsetzen. Nur so können Sie sicherstellen, dass Ihre Webseite den Anforderungen der Website-Compliance 2025 entspricht und ein inklusives Nutzererlebnis bietet.

Was versteht man unter Webseiten-Barrierefreiheit?

Webseiten-Barrierefreiheit ist das Gestalten von Online-Inhalten, die für alle Nutzer, einschließlich Menschen mit Behinderungen, zugänglich sind. Dies beinhaltet die Einhaltung von Standards wie WCAG 2.1 (Web Content Accessibility Guidelines), um sicherzustellen, dass Webseitenfunktionen für jeden bedienbar sind. Mit der zunehmenden Bedeutung der digitalen Präsenz für Unternehmen ist die Barrierefreiheit nicht nur ein Zeichen sozialer Verantwortung, sondern auch ein entscheidender Faktor für die Einhaltung von Compliance-Richtlinien und den Ausbau der Kundenbasis. Bis 2025 sind alle Webseitenbetreiber dazu angehalten, ihre Webseiten entsprechend anzupassen, um Inklusion zu fördern und ihren digitalen Erfolg zu sichern.

Welche gesetzlichen Anforderungen gelten für Webseiten ab 2025?

Bis 2025 werden sich die gesetzlichen Anforderungen an die Website-Compliance weiterentwickeln, um die Barrierefreiheit und Zugänglichkeit zu verstärken. Zu erwarten sind strengere Richtlinien bezüglich der Gesetzgebung zur Barrierefreiheit, die sich an internationalen Standards, wie der Web Content Accessibility Guidelines (WCAG), orientieren. Unternehmen sollten sich auf die Implementierung von barrierefreien Funktionen vorbereiten, um ADA Compliance (Americans with Disabilities Act) für Webseiten zu gewährleisten. Dazu gehört die Optimierung für Screenreader, die Verbesserung der Kontrastverhältnisse und die Bereitstellung von alternativen Texten für Multimedia-Inhalte.

Die Barrierefreiheit wird nicht nur eine rechtliche Verpflichtung sein, sondern auch ein Aspekt der Corporate Social Responsibility, der die Webseiten-Zugänglichkeit für alle Nutzergruppen verbessert. Die frühzeitige Anpassung an diese Standards ist nicht nur ein Schritt zur Vermeidung rechtlicher Risiken, sondern auch eine Investition in eine umfassendere und zugänglichere digitale Präsenz. Durch proaktives Handeln können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Webseiten nicht nur die aktuelle Gesetzgebung erfüllen, sondern auch für die zukünftigen Anforderungen der Website-Compliance bis 2025 gerüstet sind.

Wie können Unternehmen ihre Webseiten bis 2025 optimieren?

Um Ihre Webseite bis 2025 barrierefrei zu gestalten und somit Website-Compliance sicherzustellen, sollten Sie unter anderem folgende Schritte berücksichtigen:

  • Verstehen der Gesetzgebung:

Informieren Sie sich über die aktuellen und kommenden Anforderungen der Barrierefreiheit, inklusive der Web Accessibility 2025 Standards und der ADA Compliance Webseite Richtlinien.

  • Audit Ihrer aktuellen Webseite:

Führen Sie eine Überprüfung durch, um Probleme in Bezug auf die Barrierefreiheit zu identifizieren. Nutzen Sie hierzu entsprechende Tools, die auf Website-Compliance spezialisiert sind.

  • Implementierung barrierefreier Funktionen:

Integrieren Sie Funktionen wie Text-to-Speech (TTS), alternative Texte für Bilder (Alt-Tags) und sorgen Sie für ausreichenden Kontrast für Sehbehinderte.

  • Schulung Ihres Entwickler-Teams:

Sensibilisieren und schulen Sie Ihr Web-Entwicklungs- und Content-Team in puncto Barrierefreiheit.

  • Regelmäßige Überprüfung und Anpassung:

Barrierefreiheit ist ein fortlaufender Prozess. Führen Sie regelmäßige Checks durch und passen Sie Ihre Webseite entsprechend neuer Richtlinien an.

Indem Sie diese Schritte befolgen, meistern Sie die Herausforderung der Barrierefreiheit und sorgen dafür, dass Ihre Webseite Zugänglichkeit und Inklusion fördert.

Welche Vorteile bietet eine barrierefreie Webseite für Unternehmen?

Die Umsetzung einer barrierefreien Online Präsenz bietet Unternehmen zahlreiche Vorteile. Zunächst erweitert sich durch Einhalten der Website-Compliance die Zielgruppe, da Menschen mit Einschränkungen besser erreicht werden. Dies steigert nicht nur die potenzielle Kundenzahl, sondern verbessert auch das Image des Unternehmens, da soziale Verantwortung und Inklusion gefördert werden. Zudem können barrierefreie Webseiten die Suchmaschinenoptimierung (SEO) positiv beeinflussen, da sie in der Regel strukturiert und klar gestaltet sind, was von Suchmaschinen belohnt wird. Weiterhin stellt die Einhaltung der Richtlinien zur Barrierefreiheit, wie die ADA Compliance für Webseiten sicher, dass Unternehmen die rechtlichen Anforderungen erfüllen und somit Risiken von Klagen oder Strafen minimieren. Ein weiterer Vorteil einer barrierefreien Webseite ist die verbesserte Zugänglichkeit (Accessibility), was zu einer optimierten Benutzererfahrung führt, da barrierefreie Elemente wie klare Navigation oder ausreichende Kontraste generell die Usability erhöhen.

Wie überprüft man die Website-Compliance?

Um die Barrierefreiheit einer Webseite zu überprüfen, sollten Sie ein mehrschichtiges Vorgehen anwenden. Beginnen Sie mit automatisierten Tools, die die Webseite auf Einhaltung gängiger Standards wie WCAG (Web Content Accessibility Guidelines) testen. Beispiele hierfür sind Axe, WAVE (Web Accessibility Evaluation Tool), und Lighthouse von Google. Diese Tools können schnell eine Vielzahl technischer Aspekte analysieren, zum Beispiel Kontraste, ARIA-Labels (Accessible Rich Internet Applications) und Tastaturnavigation.

Ergänzend dazu ist es wichtig, manuelle Nutzertests durchzuführen, um praktische Einblicke in die Zugänglichkeit zu erhalten und Probleme aufzudecken, die möglicherweise durch automatisierte Tools übersehen wurden. Beachten Sie dabei, wie gut Inhalte durch Screenreader ausgelesen werden können und ob alle Funktionen der Webseite ohne Maus bedienbar sind.

Die Umsetzung auf eine barrierefreie Webseite kann durchaus Herausforderungen mit sich bringen und unnötig kostbare Ressourcen verschwenden. Daher ist es empfehlenswert, Experten für Barrierefreiheit zu konsultieren, die über entsprechende Erfahrung in der Bewertung und Verbesserung der Zugänglichkeit von Webseiten verfügen. Qualifizierte Experten können eine detaillierte Bewertung vornehmen,  spezifische Empfehlungen für Verbesserungen geben und diese auch effizient umsetzen.

Zusammenfassung und Schlussfolgerung

In einer Welt, in der digitale Barrierefreiheit zunehmend zum Standard wird, ist es für Unternehmen essenziell, ihre Webpräsenz entsprechend anzupassen. Alfa IT Outsourcing versteht die Herausforderungen und Chancen, die mit der Web-Compliance und Barrierefreiheit bis 2025 einhergehen. Mit unserer Expertise in der Entwicklung barrierefreier Webseiten und der Vermittlung von entsprechenden IT-Experten, wie Webentwicklern, UX/UI Designern u.v.m., unterstützen wir Sie dabei, nicht nur gesetzliche Anforderungen zu erfüllen, sondern auch ein inklusives und zugängliches Online-Erlebnis für alle Nutzer zu schaffen. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass Ihre digitale Präsenz nicht nur heutigen Standards entspricht, sondern auch zukünftigen Anforderungen gerecht wird.

 

Starten Sie jetzt und machen Sie Ihre Webseite zukunftssicher! Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Gemeinsam finden wir die beste Lösung, um Ihre Webseite bis 2025 und darüber hinaus barrierefrei und compliant zu gestalten.
Ihr digitaler Erfolg ist unser Ziel.

Unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren